Gemeindeausflug nach Berlin

Am Samstag den 08. September 2018 unternahmen Gemeindemitglieder der Gemeinde Hildesheim einen Ausflug in die Bundeshauptstadt Berlin, in der es viel zu sehen und zu erleben gab.

In den frühen Samstagmorgenstunden des 08. Septembers 2018 starteten vom Hauptbahnhof Hildesheim aus, rund  56 Gemeindemitglieder der Neuapostolischen Kirche in Hildesheim, mit dem Zug nach Berlin, um dort einen schönen Tag zu erleben. Nach Ankunft in Berlin bei herrlichem Sonnenschein, begann ein gemeinsamer Stadtrundgang, der von den Gemeindemitgliedern selbst gestaltet wurde. Bei der Zugfahrt hatten sich mehrere Mitfahrer mit bestimmten Sehenswürdigkeiten in Berlin besonders beschäftigt und konnten an den jeweiligen Stationen der Stadtführung ausführliche Informationen dazu geben. Dadurch wurde der Stadtrundgang zu einer tollen Gemeinschaftsarbeit.

Der Stadtrundgang führte durch das Regierungsviertel mit Bundeskanzleramt und Reichstag, anschließend durch das Brandenburger Tor auf den Pariser Platz und die Straße des 17 Juni. Anschließend ging es zur beeindruckenden Gedenkstätte für die ermordeten Juden in Europa und weiter über den Gendamenmarkt mit dem Deutschen und Französischem Dom sowie dem von Schinkel entworfenem Konzerthaus. Danach weiter unter den Linden, vorbei am Berliner Dom und der Museumsinsel, zur Nicolaikirche und dem roten Rathaus und endete schließlich auf dem Hackeschen Markt.

Nach dem Stadtrundgang war Zeit für eigene Wege und/oder Verpflegungspause. Um 15:15 Uhr trafen sich die Gemeindemitglieder am Spreeufer am Anleger Alte Börse in der Nähe vom Hackescher Markt wieder um eine gemütliche und sehenswerte Schiffstour auf der Spree mitzumachen.

Nach dieser gemeinsamen Schiffstour gab es noch mal ca. 2 Stunden Zeit um selbstständig Berlin zu erkunden bevor sich alle um 18:10 Uhr wieder am Hauptbahnhof versammelten und gemeinsam die Rückfahrt nach Hildesheim antreten konnten.