Letzte Konfirmandenstunde im Bezirk Hildesheim

Am Sonntag, 18. März 2012, fand in der Elzener Kirche der Gemeinde Leinetal die letzte Konfirmandenstunde des Bezirkes Hildesheim statt. Alle 18 Konfirmanden waren mit ihren Familien und Freunden gekommen, um diesen besonderen Tag gemeinsam zu erleben.

Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst, in dem der Bezirksvorsteher des Bezirkes Hildesheim, Bezirksältester Klaus Meyer, zu dem Bibelwort Hosea 2, 22

„Ja, in Treue will ich mich mit dir verloben, und du wirst den Herrn erkennen“

predigte.

In dem Gottesdienst ging es um Bindungen. Der Bezirksälteste erläuterte, welche Bindungen Menschen eingehen und wie fest die verschiedenen Bindungen mit den Mitmenschen, wie zum Beispiel mit Freunden, Eltern aber auch mit Gott, unserem himmlischen Vater, sind. Bezirksältester Meyer wünschte den Konfirmanden, dass sie immer erkennen mögen, welche Bindungen die richtigen sind.

In dem Gottesdienst leisteten Evangelist Harald Jerschke (Hildesheim) und Priester Jörg Merker (Holzminden) weitere Predigtbeiträge. Beide sind Väter von Konfirmanden. Der Evangelist und der Priester gingen auf die Bindung ein, die Eltern mit ihren Kindern haben. Wenn diese Bindung vielleicht einmal etwas fester gewesen sei, dann habe das zur Bewahrung gedient. Und wenn die Kinder älter und langsam erwachsen werden, müssten die Eltern lernen, auch mal loszulassen. Priester Merker sprach den Blumenschmuck am Altar an, der aus einem Frühlingsstrauß bestand, an dem mit kleinen Blütenklammern Namensschilder der Konfirmanden angeklemmt waren. Er sprach von dem schönen Zusammenhalt dieses Straußes und wünschte den Konfirmanden, dass sie immer so fest zusammen stehen.

Im Anschluss an den Gottesdienst war in den Nebenräumen ein gemeinsamer Brunch vorbereitet. Nachdem alle gestärkt waren, ging es wieder in den Kirchensaal zur letzten Konfirmandenstunde.

Wie bereits in den vergangenen Jahren wurde diese Stunde wieder unter ein bestimmtes Thema gestellt. In diesem Jahr ging es um die geschichtliche Entwicklung der Neuapostolischen Kirche. Die Konfirmanden hatten dieses Thema gleich in der ersten Konfirmandenstunde ausgewählt. Es interessierte die Konfirmanden sehr, wie die Neuapostolische Kirche entstand und wie sie sich entwickelt hat. In der Konfirmandenfreizeit in Lauenstein im September des vergangenen Jahres haben die Konfirmanden dieses umfangreiche Themengebiet zusammen mit ihren Betreuern erarbeitet. Vier Gruppen trugen die verschiedenen Abschnitte der Entwicklung vor und zeigten an einer Leinwand entsprechende Texte und Bilder.

So ging die letzte Konfirmandenstunde im schönen Kreis der Konfirmanden und deren Familien und Freunden zu Ende. In dem zurückliegenden Jahr haben sich viele Freundschaften unter den Konfirmanden gebildet.

Die Konfirmationen finden im Kirchenbezirk Hildesheim an den Sonntagen, 22. April und 6. Mai 2012, statt.

D.R. / Fotos: K.L. / D.R.